Stürmischer Rückflug aus Malmö mit Medaillen im Gepäck für unsere Tischtennisspieler

Das LPC nahm mit 3 Tischtennisspielern (Philippe Hein, Chris Peters und Matteo Scuto) an den Malmö Open, ein Multisport Turniern welches vom 6. Februar bis zum 9. Februar stattgefunden hatte. Betreut wurde das Team von LPC Vizepräsidentin Sophie Minelli.

 

Gleich am ersten Wettbewerbstag fand das Doppel statt, bei dem Matteo Scuto mit der Schwedin Anja Händén den dritten Platz erlangte, nachdem Sie ihre Gruppenspiele alle gewonnen hatten. Philippe Hein und Chris Peters bildeten zusammen ein Doppel und konnten sich nach ihren gewonnenen Gruppenspielen auch im Halbfinale durchsetzen. Im Finale haben sie dann gegen starke Norweger verloren und holten sich die Silbermedaille.

 

Im Einzel wurden sie wegen ihrer guten Resultate im Doppel dann in der Eliteklasse eingestuft. Die drei Tischtennisspieler traten in verschiedenen Gruppen an. Matteo verlor dabei alle seine Gruppenspiele trotz 4 gewonnener Sätze, während Chris und Philippe jeweils ein Spiel gewinnen konnten. Für Chris reichte dieser Sieg sogar, um ins Viertelfinale einzuziehen, wo er schlussendlich gegen den späteren Gewinner verlor und somit den 5. Platz machte.

Beim Einzelwettbewerb in den paralympischen Startklassen traten sie erneut in unterschiedlichen Gruppen an. Hier konnte sich diesmal nur Matteo (Wettkampfklasse 10) fürs Viertelfinale qualifizieren indem er zwei seiner drei Gruppenspiele gewinnen konnte. Dort scheiterte er dann am Finalisten Sandbladth in einer engen Begegnung (9-11, 11-6, 13-15, 13-11, 5-11). Chris Peters (Klasse 10) und Matteo Scuto (Klasse 10) teilten sich hier den 5. Platz.

 

Zusammenfassend haben die 3 Spieler ein gutes Turnier in Malmö abgeliefert und der Saisonstart ist gelungen!