Pressemitteilung LPC - Das LPC beim Relais pour la vie

 

Das Luxemburg Paralympic Committee beim Relais pour la Vie

 

 

 

Luxemburg, 29. März 2021 – Das Rehazenter, Back to Sport  und das Luxembourg Paralympic Committee haben gemeinsam mit einer Aktion im Kontext des Relais pour la Vie ein Zeichen für Solidarität gesetzt. Während zwei Tagen wurden von Mitarbeitern, Mitgliedern, Partnern, und Unterstützern dieser Organisationen, Runden um das Rehazenter gedreht, um Spenden für die Fondation Cancer zu sammeln, dies zu Fuß, im Rollstuhl oder auch auf 3 Rädern während mehr als 20 Stunden.

 

 

 

Zum Gedenken an den kürzlich verstorbenen Fernand Hoss, wurde vom Luxemburg Paralympic Committee diese Gelegenheit auch zum Gedenkmarsch für Fernand genutzt. Dazu wurde ein Banner mit der Aufschrift „Memory Walk Fernand Hoss“ während mehreren Stunden von den Mitgliedervereinen des LPC „Letz‘Rollidanz“ und den „Lux Rollers“ über den Parcours getragen.  Fernand war in beiden Vereinen sehr aktiv und hinterläßt eine große Lücke.

 

 

 

Justine Hoss, Witwe des verstorbenen Fernand Hoss zeigte sich sehr dankbar für diese Aktion: „Ech soe Merci, dass dir den Fernand op dei Maneier geeiert hudd. Et war en emotionalen, awer och scheinen Moment“.

 

 

 

Peggy Octave, Trainerin der Rollstuhltänzer zeigte sich ebenfalls sehr gefasst: „In meinem Fall war die Organisation im Vorhinein bereits sehr emotional. Normalerweise war es immer Fernand der sich um solche Aufgaben gekümmert hat. Danke für diesen tollen Moment“.

 

 

 

Neben zahlreichen aktiven Mitgliedern und Athleten, freute sich das LPC jeweils eine Delegation seiner Partner Citi und Vodafone zu begrüßen, die ebenfalls fleißig Runden auf dem Parcours sammelten und damit zum Gelingen dieser Aktion beitrugen.

 

 

 

Das LPC möchte sich beim Rehazenter und bei B2S für die gute Zusammenarbeit bedanken.