TISCHTENNIS

Tischtennis wird stehend oder im Rollstuhl sitzend gespielt. Zum Tischtennis der Nichtbehinderten gibt es nur eine Regeländerung für Rollstuhlspieler. Der Aufschlag muss hier über die Grundlinie des Tisches gespielt werden. Geht der Ball beim Aufschlag über eine Seitenlinie aus oder durch den mitgegebenen Drall zurück ins Netz, muss der Aufschlag wiederholt werden. Gespielt wird über drei gewonnene Sätze, also maximal fünf Sätze, wobei jeder Satz bis 11 Punkte geht. Es gibt für jede Klasse einen Einzel- und einen Mannschaftswettbewerb, dies jeweils für weibliche und männliche Spieler.

 

Es gibt 11 Klassen, wobei die Klassen 1 – 5 im Rollstuhl sitzend spielen, die Klassen 6 – 11 stehend, wobei die Klasse 11 den intellektuellen Behinderungen vorbehalten ist. 

 

Kontakt  info@paralympics.lu