Schnuppertrainings Para Schwimmen ab sofort im Programm

 

Das das Luxembourg Paralympic Committee (LPC) und das Swim Team Minett (STM) bieten ab dem 27.04.2022 jeden zweiten Mittwoch ein Schnuppertraining Para Schwimmen im Campus Geesseknäppchen an. Das Training findet immer Mittwochs zwischen 18 Uhr und 20 Uhr in den ungeraden Kalenderwochen statt und wird von erfahrenen Schwimmtrainern des STM geleitet. Das Para Schwimmtraining ist offen für alle interessierten Menschen mit Behinderungen und soll sowohl dem Einsteiger als auch dem erfahrenen Schwimmer den (Wieder-)Einstieg ins Para Schwimmen ermöglichen. Weitere Informationen zum Schnuppertraining Para Schwimmen können sie dem Poster entnehmen.

 

Rückfragen können gerne auch an: Marc Kiefer (Sportdirektor LPC) gestellt werden:

Email: marc.kiefer@paralympics.lu oder Tel. +352 621 533 454. 

 

Anmeldungen sind möglich über das Formular: https://www.cognitoforms.com/SwimTeamMinett/LPCInscriptionNatation

 


 „Wheelchair Curling Days“ in Luxemburg mit internationalen Gästen ein Erfolg

 

 Knapp eine Woche bevor die Rollstuhlcurling-Wettkämpfe bei den Paralympischen Winterspielen in Peking beginnen, organisierten Curling Luxembourg und das Luxembourg Paralympic Committee am vergangenen Wochenende die „Wheelchair Curling Days“. Mehr als 25 Teilnehmer*innen mit und ohne Behinderung fanden sich auf der Eisbahn auf der Kockelscheuer wieder.

Die Neueinsteiger*innen profitierten dabei vom großen Erfahrungsschatz des niederländischen Teams um Nationaltrainerin Sippie van Ens sowie dem Team von Curling Luxembourg und Mitorganisatorin Karen Wauters.

Nachdem die Grundtechniken sowie das Regelwerk im Laufe des Samstagnachmittags erlernt wurden, fand am Sonntag ein Turnier statt, bei dem in gemischten Teams bestehend aus erfahrenen Spielern zusammen mit Neueinsteigern gespielt wurde und somit erste Wettkampfpraxis gesammelt werden konnte.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 „Wheelchair Curling Days“ in Luxemburg mit internationalen Gästen ein Erfolg

 

 Knapp eine Woche bevor die Rollstuhlcurling-Wettkämpfe bei den Paralympischen Winterspielen in Peking beginnen, organisierten Curling Luxembourg und das Luxembourg Paralympic Committee am vergangenen Wochenende die „Wheelchair Curling Days“. Mehr als 25 Teilnehmer*innen mit und ohne Behinderung fanden sich auf der Eisbahn auf der Kockelscheuer wieder.

Die Neueinsteiger*innen profitierten dabei vom großen Erfahrungsschatz des niederländischen Teams um Nationaltrainerin Sippie van Ens sowie dem Team von Curling Luxembourg und Mitorganisatorin Karen Wauters.

Nachdem die Grundtechniken sowie das Regelwerk im Laufe des Samstagnachmittags erlernt wurden, fand am Sonntag ein Turnier statt, bei dem in gemischten Teams bestehend aus erfahrenen Spielern zusammen mit Neueinsteigern gespielt wurde und somit erste Wettkampfpraxis gesammelt werden konnte.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Credits: Bohumil KOSTOHRYZ


Trauermitteilung

 Den Komitee vum LPC, seng Memberen an séin Präsident bedaueren aus ganzem Haerzen den Doud vum Romain Mathgen, langjähregem Vizepräsident vum LPC.

 

Den Romain war awer vill méi ewéi daat, hien war een ganz engagéierten Frenn vun den éischten Stonnen am Behennertensport, een ob deen een emmer zielen konnt an deen emmer zur Verfügung stoung.

Paréis, Assen, New York, Barcelona an Atlanta sinn e puur vun deenen groussen Événementer béi deenen hien direkt an enger ganzer Rei Funktiounen vum Vizepräsident, Kiné, Masseur bis zum Betreier béi der Kompétitioun, derbéi war.

„Den Romain war fir mech perséinlech net nemmen een Begleeder béi mengen groussen Kompétitiounen, mee och een Mentor, deen mech an d’Welt vum internationalen Behennertensport ageféiert hued. Des puur Wiéder ginn net duur, fir dem Romain gerecht ze ginn an ech kann him hei nemmen een ganz groussen Merci soen. Romain, mir waerten dech secher net vergiessen.“   Marc S.

 

 



Paralympic Night 2021

Luxembourg Paralympic Committee ehrt seine Athleten, Trainer und Unterstützer

Das Sportjahr 2021 war ein ganz besonderes. Mit den Paralympischen Spielen von Tokyo stand ein großes Highlight im Terminkalender, das eigentlich schon 2020 stattfinden sollte, wenn nicht Corona dafür gesorgt hätte, dass der Wettkampfkalender ordentlich durcheinandergewirbelt wurde.

Während der Paralympic Night in der Coque konnte das LPC neben dem besten luxemburgischen Para Athleten, Tom Habscheid, und dessen Trainer, Fernand Heintz, einer ganze Reihe Athlet:innen  sowie deren Trainer:innen aus 6 Sportarten für ihre Leistungen bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei weiteren hochrangigen Wettbewerben gratulieren. Darüber hinaus galt es auch allen Partnern danke zu sagen für ihre Unterstützung bei nationalen Veranstaltungen und Projekten, die alle dazu beitragen, die paralympische Bewegung in Luxemburg zu stärken, ganz nach dem Motto "Gemeinsam sind wir aktiv, vielfältig und stark!" 

Fotos: LUXPRESS




LPC Para Tischtennis Team bei den SQY Para TT French Open

 



Katrin Kohl siegt in Lierse über 100, 200 und 400M

 



Gute Leistung von Joël Adams im Para-Cycling in De Panne

 



Steve Nothum mit starkem fünften Platz bei der WM in Lonato

 





      Credits: Luxpress

Inpressionen ToKyo 2020



Kampagne #LUXlikeHeroes



Aktuelle Hygieneempfehlungen für den Sportsektor                    (STand 12.01.2022)





Verpasse keinen Moment


Abonnieren Sie unseren Newsletter und verfolgen Sie die Reise zu den Spielen und darüber hinaus

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.