Paralympics Tokyo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IPC gibt neuen Zeitplan der Paralympics bekannt

 

Das Organisationskomitee Tokyo 2020 hat den Zeitplan für die Paralympischen Spiele bekannt gegeben, nachdem die Spiele auf 2021 verschoben wurden.

 

Mit 539 Veranstaltungen in 22 Sportarten, die an 21 Austragungsorten ausgetragen werden, finden die Paralympischen Spiele vom 24. August bis 5. September in der japanischen Hauptstadt statt.

 

Die ersten Medaillen werden damit 25. August vergeben.

 

Paralympische Sportfans können während der gesamten Dauer der Spiele Wettbewerbe der „großen“ Sportarten wie Leichtathletik und Schwimmen verfolgen. Allein in der Leichtathletik werden 167 Medaillenwettbewerbe ausgetragen.

 

Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), Andrew Parsons, sagte: „Die Bekanntgabe des Wettkampfplans ist immer ein wichtiger Meilenstein für alle Paralympischen Spiele. Da nur noch etwas mehr als ein Jahr vor uns liegt, können die Para-Athleten nun sehen, wann sie an den Wettkämpfen teilnehmen werden, und die Zuschauer können damit beginnen zu planen, welche Veranstaltungen sie entweder persönlich besuchen oder im Fernsehen verfolgen wollen“.

 

Parsons fügte hinzu: "Wir freuen uns, dass dieser Zeitplan nach der Verschiebung im März so schnell fertiggestellt wurde“.

 

Nach der Veröffentlichung des Zeitplans steht nun auch fest, wann der bereits für die Paralympics qualifizierte LPC-Athlet Tom Habscheid antreten wird. Am Samstag, den 04.09.2021 ab 19 Uhr wird sein Finalwettbewerb im Olympiastadion von Tokyo stattfinden.

 

Für Para Triathlet Joe Kurt wäre eine Woche zuvor, am Sonntag den 29.08. der große Wettkampftag, sollte er sich für die Spiele im kommenden Jahr qualifizieren können.

 

 

Den vollständigen Wettkampfplan finden sie hier:

 

https://tokyo2020.org/en/paralympics/schedule/

 

 


Team luxembourg


Tom Habscheid

Para Leichtathletik - Kugelstoßen

Joe Kurt

Para Triathlon

Fernand Heintz

Para Leichtathletik - Trainer

Dan Hendriks

Para Triathlon - Trainer

Marc Kiefer

Chef de Mission