LPC und ALAD führen Anti-Doping Seminar durch

Am 11.03.2021 hat das LPC gemeinsam mit der Agence Luxembourgeoise Antidopage

(ALAD) ein Anti-Doping Seminar organisiert, um  LPC-Athlet*innen, die Möglichkeit zu bieten, einen ausführlichen Einblick in das Thema Anti Doping und Prävention sowie über entsprechende Regeln zu erhalten

Zum Teilnehmerkreis des von Massimo Cristallo geleiteten Seminars gehörten LPC Athlet*innen aus den Sportarten Para Leichtathletik, Para Schwimmen, Para Tischtennis, Para Radsport und Para Sportschießen.

Neben allgemeinen Begriffsbestimmungen zum Thema "Doping" wurde auch das Thema Strukturen und Zuständigkeiten aufgegriffen sowie über Rechte und Pflichten der Athlet*innen diskutiert. Da die meisten anwesenden Sportler*innen bisher noch keine Dopingkontrolle erfahren haben , gab es diesbezüglich viele neue Informationen. In diesem Kontext konnte  vom Erfahrungschatz des Para Leichtathleten Tom Habscheid profitiert werden, der seine Erfahrungen per Videobotschaft an die Teilnehmer*innen des Seminars weitergab.

 

Aus Sicht des LPC ist die Präventionsarbeit ein elementarer Bestandteil wirksamer Anti-Doping-Arbeit.

LPC und ALAD haben mit der Schulungsveranstaltung einen wichtigen Beitrag in der Sensibilisierungs- und Aufklärungsarbeit geleistet und werden auch in Zukunft in diesem Kontext intensiv zusammenarbeiten.

 

Weitere Informationen zur Anti-Doping Arbeit in Luxemburg finden Sie hier: https://www.alad.lu