Tom Habscheid

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Meine Geschichte

 

Mein Name ist Tom Habscheid, ich bin 35 Jahre jung  und ich bin luxemburgischer Para Leichtathlet in den Disziplinen Kugelstoßen und Diskuswurf.

 

Der Grund meiner para-athletischen Karriere ist eine angeborene körperliche Behinderung, welche meinen linken Oberschenkel betrifft. Durch einen Gendefekt ist mein linker Oberschenkel stark unterentwickelt, wodurch ich von Kleinkindalter an eine Beinprothese trage. Nachdem ich die Paralympics in London 2012 im Fernseher verfolgt habe, hat sich bei mir der Traum entwickelt, eine Medaille für Luxemburg zu gewinnen.

Bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 konnte ich erstmalig „paralympische Luft“ schnappen  Mein Ehrgeiz wurde entfacht, aus dem in Rio erzielten 7. Platz im Kugelstoßen, eine Medaillenplatzierung bei den kommenden Paralympics 2020 in Tokyo zu erreichen. 

 

 

Im vergangenen Jahr bin ich unter anderem im Januar beim CMCM Meeting in Luxemburg angetreten und habe, mit einem neuen persönlichen Indoor-Rekord von 14.77m, Gold erzielen können. Im Februar hatte ich meine ersten internationalen Meetings für 2019, in Sharjah und Dubai (VAE). In  Sharjah konnte ich Gold im Kugelstoßen und Diskuswurf erzielen. Beim World Para Athletics Grand Prix in Dubai gab es abermals Gold mit einer neuen Weltrekordweite von 14,97, in meiner Startklasse F63.

 

 

2019 war bisher meine beste Saison. Ich habe an der Weltmeisterschaft teilgenommen, wo ich einen guten zweiten Platz im Kugelstoßen mit einer Bestleistung (erneut Weltrekord) von 15.10m und das Ticket für Tokyo lösen konnte.

 

Das Projekt ``Tokyo 2020``war im vollen Gange, leider wurde ich 2020 durch Corona und eine Verletzung ausgebremst. 2021 konnte ich wieder gut trainieren und habe beim World Para Athletics Grand Prix in Nottwil (Schweiz) den 1. Platz belegt mit einer Weite von 14,03m. Bei den World Para Athletics Europameisterschaften im polnischen Bydgoszcz gelang es mir meinen Vize-Europameisterschaftsteitel zu verteidigen. Dies war mein letzter großer Wettkampf vor den Paralympischen Spielen von Tokyo.

Am 04. September werde ich dort um eine Medaille kämpfen.