SPORTSCHIESSEN

Im Sportschiessen auf die Scheibe gibt es Wettbewerbe mit der Pistole und dem Gewehr. Seit kurzem wurde auch das Trapschießen eingeführt. Die Wettbewerbe im Scheibenschießen werden ähnlich wie im nichtbehinderten Schießsport bestritten, d.h. auf Zielscheiben mit 10 Ringen, wobei ein Treffer in der Mitte 10 Punkte zählt.

 

Die verschiedenen Pistolenwettbewerbe werden auf 10 M, 25M und 50 M ausgetragen. Mit dem Gewehr  wird über 10 M und 50 M geschossen. Dabei gibt es Disziplinen je nach Waffe, Distanz, Anzahl der Schüsse und Zeitlimit. Finals mit 8 Schützen beginnen jeweils bei null Punkten.

 

Es gibt eigentlich nur 2 Klassen im Sportschiessen, wobei grob zu unterscheiden ist zwischen den Schützen, die ihre Waffe aus eigener Kraft halten können und denjenigen, die dies nicht können und deshalb ihre Waffe auf eine Feder auflegen dürfen.  

Für welche Arten von Behinderung ist die Para-Leichtathletik besonders geeignet?

Ataxia          Fehlen von Gliedmaßen

Beeinträchtigung passiver

Bewegungsapparat

Athethose                      Muskelhypertonie       Beeinträchtigung Muskelkraft

Kontakt

info@paralympics.lu

Technischer Direktor FLAS:

Mil Manderscheid

bigmil@pt.lu


Impressionen